atelier hub-raum architektur ZT GesmbH
X
Bildung

Im Erdgeschoß eines Gründerzeithauses im zweiten Wiener Gemeindebezirkes wurden Schulräumlichkeiten der Pflegeschule eines Wiener Privatkrankenhauses untergebracht, bestehend aus zwei Hörsälen, einem Sekretariat und Nebenräumen. Das bestehende Gewölbe wurde sichtbar gelassen.

Da Klosterrräumlichkeiten nicht mehr benötigt wurden und der bestehende Kindergarten an akuter Platznot litt, wurde das bestehende Pfarrhaus einer Ordenskirche in Wien 13 komplett umgebaut.

Der ehemalige Wohnbereich für die Mönche im Obergeschoß wurde entkernt und stattdessen ein Kindergarten mit zwei Gruppen errichtet.

Die usrprünglich den Klosterzellen zugeordneten Sichtbetonloggien wurden in die beheizte Gebäudehülle miteinbezogen.

Um eine zeitgemäße Erschließung zu schaffen und die verschiedenen Funktionen zu entflechten, wurde ein Zubau mit Stiegenhaus und Lift errichtet. Das Erdgeschoß ist nach dem Umbau ausschließlich der Pfarre vorbehalten. Im Untergeschoß befindet sich eine Kleinkindergruppe und die Pfarrjugend.

01 / 8797909
architektur in 1140 wien
 architekturbüro hub-raum in wien
architekt in 1140 wien – hub-raum architektur
modulares hausbausystem aus wien – fertigteilhaus